Ein Kuchen für Mathilde

IMG_2179Mathilde ist eine von Tianos Mentorinnen in der Montessori-Schule. Erst vor ein paar Wochen hat sie ihre Ausbildung abgeschlossen und bei der Abschlussprüfung hat Tianos Gruppe super mitgemacht. Alles war perfekt und so lief Mathildes Prüfung spitze. Selbst mein Sohn hat sich – ausnahmsweise – zusammengerissen und ordentlich benommen ;-)))

Mathilde möchte sich mit einer kleinen Feier bedanken, zu der jeder etwas mitbringen soll. Deshalb backen Tiano und ich jetzt einen seiner Lieblingskuchen.

AMERICAN BROWNIES

Ehrlich gesagt ist es auch mein Lieblingskuchen, obwohl die Zutaten alles andere als vegan sind. Hier das Rezept für die Brownies und die Geschichte zur Dekoration.


Zutaten für eine rechteckige Backform 20 x 30 cm

  • IMG_2148Für den Teig
  • 250 Gramm Butter
  • 150 Gramm Mehl
  • 300 Gramm Zucker
  • 75 Gramm Kakaopulver
  • 5 Eier
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • Für die Deko
  • 200 Gramm Kuvertüre
  • Zuckerstift

Zubereitung Teig
(Backofen vorheizen nicht vergessen ;-)))

IMG_2144Zuerst die Butter in einem großen Topf auf dem Herd schmelzen. Dann das Kakaopulver (mit dem neuen Herzchen-Kochlöffel) einrühren und anschließend den Topf vom Herd nehmen.

Danach zuerst den Zucker, dann die Eier zugeben und umrühren. Schließlich noch das Mehl, Backpulver und den Vanillinzucker zufügen und gut verrühren.



Backen
IMG_2159
Teig in eine eingefettete oder mit Backpapier ausgelegte Backform geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft) oder 200 °C (Ober- und Unterhitze) für 25 min. backen.

Backform aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Danach kann nach Herzenslust verziert oder – wenn man es nicht mehr aushalten kann – sofort genascht werden.


Dekoration
IMG_2178
Natürlich muss es bei meinem Sohn immer eine Burg als Deko sein. Damit auch alles nach seinen Vorstellungen läuft, hat er vorab eine Skizze gezeichnet. Dieses Mal steht die Burg auf einem Sandsteinfelsen und Mathilde ruft vom Turm mit lauter Kehle: „Geschafft!“. Könnt ihr Mathilde erkennen? Zuckersüß, oder?

Den Felsen haben wir aus geschmolzener Kuvertüre geformt und die Mauern, Zinnen und Türme sind mit Zuckerstift modelliert. Den Text haben wir ebenfalls mit Zuckerstift geschrieben.


Und zum Schluss …
… noch eine Belohnung, weil es bis zur Party ja noch soooooo lang ist :-)))

IMG_2170

Werbeanzeigen

Über ralfisordinarylife

Husband, Father, Employee, Boulderer ... trying to meet all expectations
Dieser Beitrag wurde unter Backen, Nutrition abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s